Archiv
Südkorea veräußert 17,8 Prozent von Korea Telecom

dpa SEOUL. Im Rahmen des Privatisierungsprogramms für Korea Telecom (KT) hat Südkoreas Regierung einen weiteren Anteil von 17,8 % an der größten Fernmeldegesellschaft des Landes ins Ausland veräußert. Durch den Verkauf in Form von 111 Mill. Depositenscheinen (American depositary receipts) erlöste das Unternehmen nach Angaben des Ministeriums für Information und Kommunikation in Seoul vom Donnerstag insgesamt 2,24 Mrd. Dollar. Durch die Transaktion verringert sich der staatliche Anteil an KT auf 40,1 %. Der höchstzulässige Besitzanteil ausländischer Investoren wurde im April auf 49 % aufgestockt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%