Archiv
Südkoreas Präsident bildet Regierung um

Südkoreas Präsident Kim Dae Jung hat am Montag eine umfassende Regierungsumbildung vorgenommen. Von 22 Ministern wurden nach Angaben des Präsidialamts in Seoul neun, darunter die Minister für die Schlüsselressorts Äußere Angelegenheiten und Vereinigung, ausgetauscht.

dpa SEOUL. Südkoreas Präsident Kim Dae Jung hat am Montag eine umfassende Regierungsumbildung vorgenommen. Von 22 Ministern wurden nach Angaben des Präsidialamts in Seoul neun, darunter die Minister für die Schlüsselressorts Äußere Angelegenheiten und Vereinigung, ausgetauscht. Der Wechsel traf vor allem Minister der Wirtschaftsressorts. Südkoreas Ministerpräsident Lee Han Dong bleibt im Amt. Der Wechsel im Kabinett war seit langem erwartet worden.

Der bisherige Außenminister Lee Joung Binn hatte zuvor seinen Rücktritt eingereicht. Neuer Ressortchef wird der Abgeordnete von der Opposition und ehemalige US-Botschafter, Han Seung Soo. Das wichtige Ministerium für Vereinigung, dem vor allem die Aufgabe der Annäherung zum kommunistischen Nordkorea zufällt, soll der bisherige Geheimdienstchef Lim Dong Won leiten.

Nach Angaben des Präsidialamts wollte Kim mit der Umbildung das Vertrauen der Bevölkerung zurückgewinnen. Kritiker warfen der Regierung zuletzt vor, geplante Reformen nicht schnell genug umzusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%