Archiv
Südzucker und HVB planen Platzierung ihrer KWS-Beteiligungen

Die Südzucker AG und die Hypovereinsbank (HVB) wollen ihre Beteiligungen an KWS Saat in Höhe von 9,99 Prozent (Südzucker) und 15 Prozent (HVB) am Kapitalmarkt verkaufen.

dpa-afx MANNHEIM. Die Südzucker AG und die Hypovereinsbank (HVB) wollen ihre Beteiligungen an KWS Saat in Höhe von 9,99 Prozent (Südzucker) und 15 Prozent (HVB) am Kapitalmarkt verkaufen. Die Aktien sollten "vorrangig bei institutionellen Anlegern von einem Bankenkonsortium platziert werden, dem die HVB als Konsortialführer sowie voraussichtlich die Banken Sal. Oppenheim, DZ Bank und die Nord/LB angehören", teilte KWS am Freitag mit.

KWS werde den Platzierungsvorgang auf Wunsch von Südzucker und HVB begleiten und an Präsentationen mit institutionellen Investoren und Analysten teilnehmen.

Laut Südzucker erfordern die stabilen Geschäftsbeziehungen der Unternehmen nicht länger eine Beteiligung an KWS. Aus dem ursprünglichen Beteiligungspaket von knapp 25 Prozent hatte Südzucker vor knapp zwei Jahren bereits 15 Prozent an die HVB veräußert. Dies seien die beiden Aktienpaketen, die jetzt am Kapitalmarkt platziert werden sollen. Der Streubesitz der KWS wird sich damit auf ein Drittel der Aktien erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%