Summen von korrupten Politikern und Managern
Schweiz zahlt 18 Mill. DM Schmiergelder an Spanien zurück

dpa MADRID. Die Schweiz hat Spanien umgerechnet 18 Mill. DM Schmiergelder zurückgezahlt, die auf Nummernkonten in der Eidgenossenschaft beschlagnahmt worden waren. Dabei handelte es sich um Summen, die korrupte Politiker und Manager Beamte in Spanien kassiert und in die Schweiz transferiert hatten, teilte die spanische Staatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Korruption am Freitag in Madrid fest.

Ein Teil der Gelder waren auf Konten des Managers Luis Olivero beschlagnahmt worden, der in die Parteispendenaffäre der spanischen Sozialisten (PSOE) verwickelt gewesen war. Außerdem zahlte die Schweiz Schmiergelder an Spanien zurück, die ein Vertrauter des - wegen Korruptions verurteilten Ex-Polizeichefs Luis Roldan kassiert hatte. Auch auf einem Konto der Ehefrau des Ex-Regierungschefs in der nordspanischen Region Navarra, Javier Otano, waren Schmiergelder sicher gestellt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%