Archiv
Sun Microsystems will in die Gewinnzone

Der US-Hersteller von Netzwerkcomputern Sun Microsystems hat seine Prognosen für das laufende Quartal bekräftigt.

rtr PALO ALTO. Die Aktien des Konzerns stiegen im Freitagshandel in der Spitze um mehr als 13 % auf zehn Dollar. Der Gesamtmarkt gewann rund 2,6 %.

Finanzchef Mike Lehman hatte am Donnerstag abend nach US-Börsenschluss gesagt, "es gibt keine Änderung zu dem, was wir früher gesagt haben". Er wiederholte damit die Erwartung, dass das Unternehmen im laufenden dritten Geschäftsquartal (per Ende März) im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten seinen Umsatz etwas steigert und den Verlust verringert. Zugleich bestätigte Lehman das Ziel, im kommenden vierten Quartal in die Gewinnzone zurückzukehren.

Im zweiten Geschäftsquartal hatte Sun noch einen Verlust von drei Cent je Aktie und einen Umsatz von 3,1 Mrd. Dollar verzeichnet.

Analysten sagten, Sun habe zumindest keine schlechten Nachrichten geliefert. "Ich denke, jeder macht einen großen Seufzer der Erleichterung. Es gab keine bösen Überraschungen", sagte Analyst Daniel Kunstler von J.P. Morgan. "In absehbarer Zeit lassen sich dann auch wieder höhere Bewertungen für eine Reihe dieser Firmen rechtfertigen", sagte Kunstler weiter. Analystin Laura Conigliaro von Goldman Sachs deutete den Unternehmensausblick etwas zurückhaltender. Mit Blick auf die von Sun bekräftigte Prognose einer geringfügigen Umsatzverbesserung sagte sie: "Ich denke "etwas höher" ist weniger hoch als viele schätzen. Zum Positiven gehört aber, dass wenn sie wirklich "etwas höher" liegen, sie dann eines der wenigen Unternehmen sind, die das geschafft haben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%