Sun plant neues Angebot
"Digitale Identität" soll Online-Handel beflügeln

Der US-Computerhersteller Sun Microsystems plant ein Angebot für die leichtere Identifizierung von Internet-Nutzern, um den elektronischen Handel zu beschleunigen.

Reuters SAN FRANCISCO. Die Initiative für eine "digitale Identität" sollte am Mittwochmorgen (US-Ortszeit) vorgestellt werden, teilte das US-Unternehmen am Dienstag mit. Näheres war zunächst nicht zu erfahren. Mit dem Vorstoß will Sun offenbar seinem Erzrivalen Microsoft Konkurrenz machen, der bereits mit "Passport" einen ähnlichen Online-Identifizierungsdienst anbietet. Dabei werden persönliche Daten wie Kreditkarten-Nummern online gespeichert.

Mit dieser Speicherung sollen die Prozeduren beim E-Commerce beschleunigt werden, weil Kunden solche häufig gebrauchten Daten nicht immer wieder neu eingeben müssen. Microsoft vermarktet das schon 1999 eingeführte System auch an andere kommerzielle Websites, die es zur Zahlungsautorisierung bei Einkäufen nutzen. Datenschützer hatten "Passport" wiederholt kritisiert, weil Microsoft damit Zugriff auf persönliche Daten von Mill. Internet-Nutzern habe. Sun hatte bereits wiederholt eine Alternative zu "Passport" angekündigt, um Microsoft auch in diesem Bereich Konkurrenz machen zu können. Sun und Microsoft konkurrieren vor allem bei Software für Großrechner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%