S&P-Future im Plus
Wall Street fokussiert den Ölsektor

Der S&P-Future liegt im Plus. Es wird ein freundlicher Börsenauftakt erwartet.

vwd NEW YORK. Mit einer freundlichen Handelseröffnung an Wall Street am Donnerstag rechnen New Yorker Händler. Als Begründung führen sie die guten Vorgaben der Futures an. Allerdings halten sie ein späteres Umschlagen des Marktes nicht für ausgeschlossen. Bis gegen 15.00 Uhr gewinnt der S&P-Future 0,3 % auf 1 498,50 Stellen ab. Der Nasdaq-Future legt um 0,8 % auf 3 887,50 zu. Händler erwarten eine deutliche Abschwächung, wenn nicht gar ein Ende der jüngsten Abwärtsentwicklung bei den Technologiewerten.

Nach Ansicht von Peter Cardillo, Analyst bei Westfalia Investments, wird insbesondere der Ölsektor im Fokus der Anleger liegen, nachdem der Ölpreis am Donnerstag auf das höchste Niveau seit dem Golfkrieg gestiegen ist. Es sei an der Zeit, das die Unternehmen der Old Economy angemessen auf den Ölpreisanstieg, den sie so lange ignoriert hätten, reagierten. Andernfalls würde der Anleihemarkt diese Reaktion vorwegnehmen, was sich wiederum nachteilig auf die Werte der Old Economy auswirken würde, so Cardillo.

Darüber hinaus erwartet Cardillo für Donnerstag Bewegungen bei Titel aus den Bereichen Biotechnologie, Pharma. Die für Donnerstagnachmittag anstehenden US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der Großhandelsumsatz für Juli werden Cardillo zufolge keine spürbaren Auswirkungen auf das Handelsgeschehen haben.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%