Surfen im Datennetz über 40 % günstiger als im April 2000
Kosten für Telefonieren und Internet sinken mit Preiskampf weiter

Mit dem anhaltenden Preiskampf sind die Kosten für Telefonieren und die Nutzung des Internet in Deutschland weiter gesunken. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Montag fielen auf dem Telefonmarkt zwischen April 2000 und April 2001 vor allem die Preise für Handy- und Auslandstelefonate.

afp WIESBADEN. Im Durchschnitt gingen die Kosten für Telefonieren, Faxen und Surfen im Internet im Jahresvergleich um 7,9 % zurück. Noch deutlicher sanken die Kosten für die Internet-Nutzung: Dafür zahlten die privaten Haushalte 41,8 % weniger als noch ein Jahr zuvor. Von März bis April änderten sich die Preise indes kaum.

Der Telefonmarkt in Deutschland ist seit 1998 liberalisiert. Der jahrelange Preiskampf vor allem um die günstigen Call-by-Call-Tarife hatte in den vergangenen Wochen dazu geführt, dass die Ex-Monopolistin Deutsche Telekom mehrere säumige Konkurrenten abgeschaltet hatte.

Den Angaben des Bundesamtes zufolge gingen die Verbraucherpreise für Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte von März bis April noch um 0,8 % zurück. Beim Telefonieren über das Festnetz blieben die Preise demnach gegenüber März unverändert; gegenüber April 2000 lagen die Kosten noch 0,4 %. Auslandsverbindungen warden demnach 4,6 % billiger als ein Jahr zuvor und Inlandsferngespräche 1,3 %. Sowohl die Preise für Ortsgespräche als auch die Anschluss- und Grundgebühren blieben dagegen im Vergleich zum April 2000 unverändert. Für Handy-Telefonate mussten die Verbraucher demnach 10,3 % weniger Zahlen als ein Jahr zuvor. Seit März sanken die Preise für mobiles Telefonieren um 3,8 %. Beim Internet blieben die Preise seit März unverändert.

In den Wiesbadener Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen fließen nach dem Bundesamt-Experten Andreas Martin zufolge vor allem die Daten der fünf größten Anbieter ein, dazu zunehmend auch Angaben von Nischenanbietern etwa für Auslandsverbindungen. Damit der Index über einen längeren Zeitraum vergleichbar bleibt, wird ein trotz der gesunkenen Tarife ein seit Jahren unverändertes Telefonierverhalten zugrunde gelegt. Tatsächlich haben die Deutschen aber nach Angaben der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post deutlich mehr telefoniert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%