Archiv
Swiss fordert Piloten auf, nicht unnötig Extra-Benzin zu tanken

dpa-afx ZÜRICH. Die Swiss International Air Lines Ltd < XC3.FSE > will sparen: Angesichts der hohen Ölpreise hat sie ihre Piloten aufgefordert nicht unnötig Extra- Benzin zu tanken. Die Flugkapitäne wurden gebeten, ihre Flüge sehr sorgfältig zu planen.

dpa-afx ZÜRICH. Die Swiss International Air Lines Ltd < XC3.FSE > will sparen: Angesichts der hohen Ölpreise hat sie ihre Piloten aufgefordert nicht unnötig Extra- Benzin zu tanken. Die Flugkapitäne wurden gebeten, ihre Flüge sehr sorgfältig zu planen.

Bei einem Langstreckenflug würden bis zu 40 % des Treibstoffes für den Transport des Flugbenzins verbraucht, sagte Swiss-Sprecher Dominik Werner auf Anfrage zu einem entsprechenden Bericht der "Sonntagszeitung".

Die Menge des Treibstoffes hänge von sehr vielen Faktoren ab wie beispielsweise Wind, Wetter, Flugdauer oder Flugroute. Die letzte Entscheidung, wieviel Kerosin in den Flugzeugtank komme, treffe der Pilot, sagte Werner.

Das extra mitgeführte Benzin habe nichts mit der Sicherheit des Fluges zu tun, sagte der Sprecher. Mit einer korrekten Treibstoffplanung und-Management sowie richtigen Entscheiden könne man jederzeit eine Landung mit mehr als der finalen Reserve sicherstellen, berichtete die Zeitung aus einer E-Mail von Gaudenz Ambühl, dem Leiter der Swiss-Flugoperationen.

"Falls sich alle negativen Faktoren summieren, kann diese gegebenfalls auf einem anderen Flugplatz sein als geplant - ohne Einbusse an Safety", wird aus der Mail zitiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%