Archiv
Swiss Life verkauft größten Teil des Private-Equity-Portfolios an Pantheon

Die Swiss Life Holding hat den grössten Teil ihres Private Equity-Portfolios an Pantheon Ventures, einen führenden Manager von Private-Equity-Anlagen und Teil der Russell Investment Group verkauft. Dies teilte das Unternehmen am Freitag in Zürich mit. Die Transaktion umfasse Fondsbeteiligungen und Direktinvestitionen im Wert von rund 400 Mill. Schweizer Franken und reduziere gleichzeitig die Kapitalzusagen von Swiss Life im Bereich Private Equity um über 300 Mill. Franken.

dpa-afx ZÜRICH. Die Swiss Life Holding hat den grössten Teil ihres Private Equity-Portfolios an Pantheon Ventures, einen führenden Manager von Private-Equity-Anlagen und Teil der Russell Investment Group verkauft. Dies teilte das Unternehmen am Freitag in Zürich mit. Die Transaktion umfasse Fondsbeteiligungen und Direktinvestitionen im Wert von rund 400 Mill. Schweizer Franken und reduziere gleichzeitig die Kapitalzusagen von Swiss Life im Bereich Private Equity um über 300 Mill. Franken.

Martin Senn, Chief Investment Officer, sagte: "Private-Equity-Anlagen sind sehr illiquide Anlagen und binden viel Risikokapital. Im Rahmen des neu definierten Asset and Liability Management haben wir uns deshalb entschieden, den Anteil an Private-Equity-Anlagen bei einem attraktiven Angebot weiter zu reduzieren." Swiss Life verkaufe über 40 Fondsbeteiligungen und Direktinvestitionen mit einem Wert von rund 400 Mill. Schweizer Franken an Pantheon Ventures.

Strategische Neuausrichtung

Wie im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung angekündigt, werde die Swiss Life-Gruppe ihr Engagement in Private-Equity-Anlagen deutlich reduzieren. Die beiden Parteien einigten sich auf einen Preis, der über dem fairen Wert des Portfolios gemäss Finanzbericht 1. Halbjahr 2004 liege, hieß es in der Mitteilung. Die Übertragung der einzelnen Fondsbeteiligungen und Direktinvestitionen beginne im vierten Quartal 2004. Die endgültigen finanziellen Auswirkungen stünden im ersten Quartal 2005 fest.

Nach diesem Verkauf umfasse das Private-Equity-Portfolio von Swiss Life per 31. August 2004 noch Investitionen in Höhe von 114 Mill. Franken und Kapitalzusagen in Höhe von 59 Mill. Franken. Der Erlös aus dem Verkauf werde nach den Richtlinien des Konzepts von Swiss Life für das Asset and Liability Management in verschiedene Anlageklassen investiert.

Die Swiss Life Holding, mit Sitz in Zürich, wurde als Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt 1 857 gegründet. Die Aktie der Swiss Life Holding ist an der SWX Swiss Exchange notiert (Slhn). Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 10 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%