Archiv
Swiss Re: Versicherer 2005 mit Gewinnen; Prämienwachstum wohl rückläufig

Die Versicherungsbranche hält einer Studie der Swiss Re zufolge auch 2005 an der eingeführten rigorosen Zeichnungsdisziplin fest. Die Tarife dürften damit auf einem attraktiven Niveau bleiben, während das Umsatzwachstum wahrscheinlich geringer ausfallen wird als in den vergangenen Jahren.

dpa-afx ZÜRICH. Die Versicherungsbranche hält einer Studie der Swiss Re zufolge auch 2005 an der eingeführten rigorosen Zeichnungsdisziplin fest. Die Tarife dürften damit auf einem attraktiven Niveau bleiben, während das Umsatzwachstum wahrscheinlich geringer ausfallen wird als in den vergangenen Jahren. Das schrieb der Chefvolkswirt des weltweit zweitgrößten Rückversicherers, Thomas Hess, im jährlichen Rück- und Ausblick der Swiss Re auf die Versicherungsmärkte.

Er sagt der Branche für 2005 und 2006 weiter stetige Gewinne voraus. Sowohl Sach- und Haft- als auch Lebensversicherer müssten sich jedoch auf anhaltend tiefe Anlagerenditen einstellen, denn für die Kapitalmärkte werde im nächsten Jahr ein eher langsames Wachstum erwartet.

Rückblickend schrieb der Chefökonom, die Leben- und Nichtleben-Branche sei 2004 in die Rentabilität zurückgekehrt. Dieser Trend werde sich fortsetzen. Die Sach- und Haftpflichtversicherer haben sich laut Hess 2004 vor allem dank positiver technischer Ergebnisse erholt. Die Lebensversicherer haben die Widrigkeiten der vergangenen Jahre zwar auch überwunden, stehen aber bereits vor weiteren Herausforderungen (Kapitalmärkte), warnt er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%