Archiv
Sybase: Schwaches Quartal

Sybase wird weit weniger Gewinn im ersten Quartal erwirtschaftet haben als ursprünglich erwartet. Das Management geht von einem Überschuss von 23 bis 26 Cents pro Aktie aus.

Die durchschnittlichen Analystenerwartungen lagen bei 28 Cents pro Aktie. Kunden hätten ihre Aufträge in den letzten Märztagen "plötzlich eingefroren", hieß es zur Begründung. Vorstandschef John Chen sagte, dass das fundamentale Umfeld "stark" sei. Sybase sei aber dennoch nicht in der Lage, die allgemeine wirtschaftliche Schwäche unbeschadet auszusitzen. Die Umsatzhöhe wird vom Unternehmen auf höchstens 231 Millionen Dollar geschätzt. Sybase produziert Unternehmenssoftware, mit der sich Daten speichern und eCommerce-Transaktionen verwalten lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%