System wirbt mit Flexibilität
Arreal weist Fußgängern den Weg

An der Saar-Uni wurde eine sich auf den Benutzer anpassende Navigationshilfe entwickelt, die viele Probleme des Alltags meistert und sich je nach Situation anpassen kann.

Handelsblatt DÜSSELDORF. Eine Navigationshilfe, die auch Fußgängern den Weg weist, haben Forscher an der Saar-Uni entwickelt. Im Fachbereich Informatik entstand ein System, das Besucher zunächst durch den Saarbrücker Campus führt. Die Hauptkomponenten des so genannten Arreal-Systems sind ein leicht zu tragender Rucksack, ein Mini-Monitor, der so klein ist, dass er an der Brille des Benutzers befestigt werden kann und eine speziell entwickelte Zweiknopf-Bedieneinheit.

Bei der Entwicklung von Arreal ist es den Forschern gelungen, die Navigation im Freien und in Gebäuden miteinander zu verknüpfen. Während sich das System im Freien auf Satelliten zur Ortsbestimmung (GPS) verlässt, übernehmen spezielle selbstentwickelte Infrarotsender diese Aufgabe im Gebäude.

Und ein weiteres Problem wurde gemeistert: "Während Autos an Straßen gebunden sind, bewegen sich Fußgänger weitaus flexibler im Raum", beschreibt Jörg Baus, einer der Entwickler, die Herausforderung. Außerdem reagiert das System automatisch auf eine wechselnde Benutzersituation. Arreal erkennt, ob es jemand eilig hat oder ob er nur gemütlich umher schlendert. Das Hilfesystem passt je nach Ort und Geschwindigkeit die Art und Menge der präsentierten Information automatisch an.

Noch handelt es sich bei Arreal um einen Prototypen, der weiter verkleinert werden muss, damit er vom Benutzer leicht umhergetragen werden kann. Die Forscher suchen dafür Kooperationspartner in der Industrie. Arreal unterscheidet sich von ähnlichen Systemen, die für die handflächengroßen Computer (PDA) entwickelt werden, dadurch, dass das System alle notwendigen Daten zu Navigation gespeichert hat und sich an Satelliten- bzw. Infrarotsignalen orientiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%