T-Aktie erholt sich nach Jahrestief
T-Aktie: Händler vermuten Kooperation mit Viag

Spekulationen über eine Zusammenarbeit mit Viag Interkom beim Aufbau des UMTS-Netzwerks ließen die T-Aktie bis 16.10 Uhr um 7,5 % steigen.

Reuters FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Montag zulegen können. Unter anderem sei dies auf eine mögliche Kooperation des Konzerns mit dem Konkurrenten Viag Interkom beim Aufbau des UMTS-Netzwerks zurückzuführen, wie Händler berichteten.

Bis 16.10 Uhr sprang das Papier in einem festen Gesamtmarkt um 7,58 % auf 26,44 Euro an und führte damit die Liste der Kursgewinner im Deutschen Aktienindex (Dax) an. Am Vormittag hatte die zum British-Telecom-Konzern gehörende Viag Interkom mitgeteilt, beim Aufbau des UMTS-Netzwerkes eine Zusammenarbeit mit anderen Branchenvertretern in Betracht zu ziehen. Händler sagten, es gebe Phantasien am Markt, wonach Viag und die Telekom eine solche Kooperation eingehen könnten.

"Nachdem sich die Unternehmen schon bei der Versteigerung der Lizenzen gegenseitig im Preis hochgetrieben haben, würde es jetzt Sinn machen, wenn man beim Aufbau des Netzwerkes Hand in Hand arbeiten würde", sagte Edgar Wilczek, Aktienhändler bei Concord Effekten. "Es wäre dann für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation."

Positive Vorgaben der Wall Street sowie die Mitteilung der Telekom vom Freitag, Mehrheitsanteile an ihren Kabelgesellschaften verkaufen zu wollen, verleihe der Aktie nach Auskunft von Händlern ebenfalls Auftrieb.
"Bei der Telekom hat man in letzter Zeit nur negative Nachrichten gehabt. Nun sucht man nach etwas, um da raus zu kommen", sagte ein Börsianer.

Die T-Aktie hatte im März 2000 ein Rekord-Hoch bei 104,90 Euro erreicht. Am vergangenen Donnerstag markierten die Papiere ein Jahrestief bei 23,97 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%