T-Aktie fair bewertet
LBBW rechnet mit weiterem Tief der Telekom-Aktie

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ist der Ansicht, dass die Aktie der Deutschen Telekom ihren Tiefpunkt noch nicht erreicht hat.

dpa/afx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ist der Ansicht, dass die Aktie der Deutschen Telekom ihren Tiefpunkt noch nicht erreicht hat. "Ich könnte mir vorstellen, dass wir ihn noch nicht gesehen haben; der Kurs kann durchaus noch ein wenig nach unten gehen, wird aber wohl nicht mehr richtig absacken", äußerte sich Analyst Andreas Heinold.

Wie seit schon seit etlichen Monaten, belässt die LBBW das Papier auch nach der Telekom-Hauptversammlung weiterhin auf "Halten". Das heißt, die Aktie befindet sich nach Auffassung des Finanzhauses auf "angemessenem Niveau". Auf dem Aktionärstreffen am Dienstag in Köln wurde bekannt gegeben, dass mit Wirkung vom 1. Juni der US-Mobilfunkbetreiber VoiceStream übernommen wird. Gerade vor dem Hintergrund, dass nach der Übernahme in den ersten Juni-Wochen einige Aktien auf den Markt fließen würden, sehe man kein starkes Potenzial nach oben, sagte der Fachmann. Mit derzeit 25 Euro sieht die LBBW den Kurs fair bewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%