T-Aktie gefragt
Deutsche Aktien zum Wochenschluss freundlich

Die deutsche Börse tendierte fester. Alle drei wichtigen Indizes standen stabil im Plus, die steile Aufwärtsfahrt wurde allerdings von einer ins Minus drehenden NASDAQ leicht abgebremst.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Börse in Frankfurt hat am Freitag fester tendiert. Alle drei wichtigen Indizes standen stabil im Plus, die steile Aufwärtsfahrt wurde allerdings von einer ins Minus drehenden NASDAQ leicht abgebremst. Der Dax stieg über die bedeutsame 7 300-Punkte-Marke. Er legte zuletzt um 1,65 % auf 7 337,68 Punkte zu. Der MDax aus 70 mittelgroßen Werten lag gleichzeitig um 0,75 % höher bei 4 919,59 Punkten. Am Neuen Markt stieg der NEMAX 50 (Performance-Index) zuletzt um 1,05 % auf 6 177,16 Punkte an.

Technologietitel und das Börsenschwergewicht Deutsche Telekom trieben den Dax dabei an. Die T-Aktie gewann zeitweise mehr als acht Prozent und legte bis zum Abend um 6,07 % auf 45,71 Euro zu. "Dieser enorme Kurssprung ist aber mit fundamentalen Gründen nicht zu erklären", sagte ein Analyst der Frankfurter DG Bank. Die Halbjahresergebnisse der Bonner seien ernüchternd ausgefallen. Derartige Kurssprünge gingen häufig auf plötzliche Zukäufe institutioneller Anleger zurück, die noch vor dem Wochenende hohe Kapitalbeträge investieren müssten.

Telekommunikationswerte waren zum Wochenschluss europaweit gesucht. Diese Branche schob auch den in Paris ermittelten Euro Stoxx 50 um 2,32 % auf 5 295,26 Punkte an. Freundliches Börsenwetter herrschte in London und Paris. Die beiden Leitindizes an der Wall Street gingen mit kräftigen Zuschlägen in den Handel. Nach der Vorlage der Arbeitslosenzahlen in den USA drehte die NASDAQ in New York kurz ins Minus, erholte sich aber anschließend und stand zuletzt bei 4 216,05 Punkten um 0,23 % höher. Der Dow Jones gewann zuletzt 0,43 % hinzu auf 11 263,10 Punkte.

Stark geordert wurden den ganzen Tag über Technologieaktien. SAP gewann zuletzt 5,11 % auf 298,60 Euro. Die Aktie war am Vormittag sogar kurzzeitig mehr als 300 Euro wert. Siemens gewannen 2,57 % auf 185,13 Euro.

Die schwächste Aktie im Dax war jene der Commerzbank . Der Wert gab zuletzt 4,18 % auf 34,93 Euro ab. Am Markt kursierten Gerüchte über eine bevorstehende Kapitalerhöhung bei der Nummer vier unter den deutschen Großbanken, erklärte ein Aktienhändler. Damit wichen die Übernahmespekulationen, was den Kurs belaste.

Rückenwind im Vorfeld der Olympischen Spiele in Sydney beflügelte am Mittag die Aktie des Sportartikelherstellers AdidasSalomon. Der Titel stieg zuletzt um 5,94 % auf 64,22 Euro. Die massive internationale Medienpräsenz der Marke könne zu steigendem Umsatz führen, hieß es auf dem Parkett.

Der Euro konnte sich nach seinem Schwächeanfall, der ihn am Vorabend auf ein neues Allzeittief führte, wieder deutlich erholen. Die EZB setzte den Referenzkurs für die europäische Einheitswährung auf 0,8902 (Donnerstag: 0,8906) $ fest. Der $ war damit 2,1970 (2,1961) DM wert. Zuletzt wurde die Währung bei 0,8990 US- $ gehandelt. Der $ war am Devisenmarkt 2,1757 DM wert.

Der Rentenmarkt wies eine steigende Tendenz auf. Der Bund Future stieg um 0,77 % auf 105,67 Punkte. Der REX stieg um 0,48 % auf 110,02 Punkte an. Die Bundesbank stellte die Umlaufrendite am Nachmittag bei 5,34 (Donnerstag 5,37) Prozent etwas höher fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%