T-DSL-Anschlüsse
Telekom investiert weiter in Breitbandtechnologien

Die Deutsche Telekom investiert trotz ihrer Milliardenschulden in den Ausbau von Breitbandtechnologien für den schnellen Internetzugang.

HB/dpa MÜNCHEN. Bislang habe die Telekom 2,7 Millionen ihrer Breitbandanschlüsse T-DSL vermarktet, sagte Festnetz-Vorstand Josef Brauner am Montag auf der Computer- und Telekommunikationsmesse Systems in München. Dies seien 1,5 Millionen mehr als noch vor einem Jahr. 400 000 dieser Verträge habe die Telekom mit kleinen bis mittelgroßen Geschäftskunden abgeschlossen.

Die zunehmende Verbreitung elektronischer Geschäftsbeziehungen über das Internet (E-Business) erzeuge den Bedarf für Hochleistungs-Internetzugänge. "Es ist abzusehen, dass viele Firmen bei der Internet-Nutzung in neue Leistungsdimensionen vorstoßen werden", sagte Brauner. Die Telekom habe die technischen Voraussetzungen für weitere 400 000 Breitband-Anschlüsse bereits geschaffen.

Der T-DSL-Anschluss erreicht nach Angaben der Telekom Übertragungsraten zwischen Internet und PC von 768 Kilobit pro Sekunde und damit die zwölffache Geschwindigkeit eines ISDN-Anschlusses. Analoge Modems für den Internet-Zugang übertragen Daten mit maximal 56 Kilobit pro Sekunde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%