T-Mobil will Preise um mehr als 200 Prozent erhöhen
Free-SMS steht vor dem Aus

Dem kostenlosen SMS-Versand im Internet droht das Aus. Die drastische Preiserhöhung der deutschen Netzbetreiber für Großabnehmer sei der Grund dafür, berichtete der Mobilfunk-Verbraucherberater Xonio am Mittwoch in Stuttgart.

ddp STUTTGART. Die erhöhten Einkaufspreise für SMS machten diesen Service im Internet für die Großabnehmer dann unbezahlbar.

Um mehr als 200 % will T-Mobil den Angaben zufolge die Preise erhöhen, die Großabnehmer für den Versand von Kurznachrichten bezahlen. Bei D2 Vodafone ist nach den Recherchen der Xonio-Redaktion der Preisanstieg bereits beschlossene Sache. Auch die beiden anderen Netzbetreiber E-Plus und Viag Interkom würden darüber nachdenken, den SMS-Versand für Abnehmer im B2B-Bereich zu verteuern.

Die deutschen Netzbetreiber begründen ihre Preiserhöhungen mit den höheren Gebühren, die europäische Mitbewerber für den SMS-Versand erheben, heißt es weiter. Da diese Entgelte hierzulande bislang deutlich unter dem europäischen Niveau liegen, nutze die ausländische Konkurrenz die deutschen Netze, um ihre Kurzmitteilungen billig umzuleiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%