T-Online legen mehr als zwölf Prozent zu
Biotech und Broker treiben Nemax 50 über 900 Punkte

Auf Grund einer zum Handelsschluss deutlich festeren Nasdaq sowie erfreulicher Ergebnisse von US-Unternehmen hat der Neue Markt nach Einschätzung von Händlern am Donnerstagvormittag gut fünf Prozent zugelegt.

Reuters FRANKFURT. Damit hat das Wachstumsegment die Verluste seit den Anschlägen auf die USA vom 11. September wieder nahezu wett gemacht. Im Blickpunkt standen die Finanz-, Internet und Biotechtitel. "Die US-Zahlen wurden sehr positiv aufgenommen", sagte ein Händler. Zudem gehe er von erneuten Investitionen der Fondsmanager in Neue Markt-Unternehmen aus. "Es ist noch viel Liquidität da, die irgendwo angelegt werden muss. Bei den billigen Kursen kommen Fondsmanager langsam wieder zu den Firmen am Neuen Markt zurück."

Angeführt von den Finanz-, Biotech und Internet-Titeln tendierten alle Sektoren am Wachstumsmarkt im Plus. Gegen 11.15 Uhr MESZ tendierte der alle Werte umfassende Nemax-All-Share 4,39 % fester bei 929 Zählern, der Auswahlindex Nemax 50 übersprang die 900-Punkte-Marke und gewann um 5,38 % auf 903 Punkte.

Am Tag vor den Anschlägen auf die USA war dieses Barometer mit 908 Punkten die Sitzung beendet. Der Nasdaq-Future-Index tendierte elf Punkte fester. Am Vortag hatte der Nemax 50 den Handel mit einem Plus von 4,3 % verlassen, die US-Technologiebörse Nasdaq schloss 3,57 % fester bei 1626 Zählern.

Kursgewinner mit den höchsten Zuwächsen im Nemax 50 von 19 % auf rund 48 Euro war die Aktie des Biotechnologie-Unternehmens Morphosys. Händlern zufolge liegen keine Nachrichten aus dem Unternehmen vor. "Die Aktie springt schon seit einigen Tagen hin und her. Das läßt auf Spekulanten schließen, da nichts Neues aus dem Unternehmen bekannt ist", sagte ein Händler.

Schwergewicht T-Online gewinnt 12,6 %

Das Index-Schwergewicht T-Online notierte 12,6 % im Plus bei rund 7,90 Euro und konnte damit die Internetbranche zu guten Gewinnen von sieben Prozent führen. Darüber hinaus verzeichnete der Internet-Anbieter die zweithöchsten Umsätze am Neuen Markt mit rund 280 000 umgesetzten Stücken. Nachrichten aus dem Unternehmen lagen keine vor. Händler führten die Zuwächse auf Deckungskäufe von zuvor getätigten Leerverkäufen zurück.

Im Nemax 50 konnten 41 Unternehmen in den ersten beiden Handelsstunden Kursaufschläge verzeichnen, während fünf der Blue Chips Verluste verbuchten.

Im Nemax-All-Share verzeichneten mit der COR AG, Pironet und Lipro vor allem Unternehmen aus dem Software-Sektor die höchsten Gewinnen. Händler führten die Gewinne auf die allgemeine Aufwärtsbewegung zurück. "Die Software-Unternehmen am Neuen Markt sind in den letzten Monaten so abgestraft worden, dass es sich jetzt für Anleger wieder lohnt, hier zuzuschlagen", sagte ein Händler.

Nachrichten lagen außer der am Vortag angekündigten Insolvenz bei Lipro aus den Unternehmen keine vor. Die Berliner Lipro AG konnte mit einem Aufschlag von in der Spize rund 100 % ihr Gewinne auf 0,74 Euro verdoppeln und verzeichnete mit rund 300 000 umgesetzten Stücken die höchsten Umsätze am Neuen Markt. Die Cor AG gewann 26 % auf 6,70 Euro und Pironet verzeichnete in der Spitze einen Gewinn von 37 % auf 3,98 Euro.


6-Monats-Chart des Nemax 50

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%