Archiv
T-Online schließt Trennung von Auslandstöchtern nicht aus

dpa-afx DARMSTADT. Der Internetanbieter T-Online will bis zum Jahresende eine Entscheidung über seine Tochtergesellschaften in Spanien und Frankreich fällen. Es werde nun geprüft, ob die Töchter organisch oder anorganisch wachsen sollten oder verkauft würden, sagte Vorstandschef Thomas Holtrop am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz. "Eine Entscheidung ist noch nicht gefällt."

dpa-afx DARMSTADT. Der Internetanbieter T-Online will bis zum Jahresende eine Entscheidung über seine Tochtergesellschaften in Spanien und Frankreich fällen. Es werde nun geprüft, ob die Töchter organisch oder anorganisch wachsen sollten oder verkauft würden, sagte Vorstandschef Thomas Holtrop am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz. "Eine Entscheidung ist noch nicht gefällt."

In Spanien ist T-Online über Club Internet vertreten und in Spanien über ya.com. T-Online hatte sich kürzlich von seinen Aktivitäten in Österreich verabschiedet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%