Archiv
T-Online steigt beim Suchdienst Infoseek aus

Wie das Medienfachblatt "kressreport" am Freitag berichtet, ist der Grund für den Ausstieg, dass T-Online-Chef Thomas Holtrop seinen Schwerpunkt auf Kooperationen mit redaktionellen Anbietern wie etwa Bild.de legen will.

ddp HEIDELBERG. Deutschlands größter Online-Dienst T-Online steigt bei der Suchmaschine Infoseek aus. Wie das Medienfachblatt "kressreport" am Freitag in Heidelberg berichtet, ist der Grund für den Ausstieg der Telekom-Tochter in der neuen Strategie von T-Online-Chef Thomas Holtrop zu finden. Sein Schwerpunkt liege auf der Kooperation mit redaktionellen Anbietern wie etwa Bild.de.

"kressreport" zufolge könnte der Ausstieg von T-Online das Ende der Suchmaschine bedeuten. Infoseek erziele die überwiegende Mehrheit seiner 72,5 Millionen Seitenabrufe (März 2000) durch die Einbindung in die Seiten des Online-Dienstes. Die Telekom-Tochter hat bisher 25 % Anteile an Infoseek gehalten. Weitere Gesellschafter sind Disney, der Axel-Springer-Verlag und Holtzbrinck mit je 25 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%