T-Online verliert mehr als 5 %
Schwache Nasdaq-Eröffnung drückt den Neuen Markt weiter

Die schwache Nasdaq-Eröffnung mit einem Verlust von einem Prozent auf 2 076,60 Punkte hat am Neuen Markt dazu geführt, dass die Verluste weiter ausgebaut wurden.

dpa-afx FRANKFURT. Der Nemax 50 lag mit einem Minus von 4,67 % auf 1 714,16 Stellen auf dem bisherigen Tagestiefstand. Der Nemax All Share stand bei 1 806,16 Zählern 3,52 % leichter.

Der Nürnberger Discount-Brokers Consors geriet zum Wochenstart unter Druck. Die Papiere büßten 5,69 % auf 27,50 ? ein. Consors-Chef Karl Matthäus Schmidt hatte zuvor dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe) gesagt, das erste Quartal sei erwartungsgemäß nicht gut gewesen.
Das Interview im Original

"Das überrascht mich nicht", kommentierte ein Händler der West LB in Düsseldorf die Ankündigungen Schmidts zu den ersten drei Monaten diesen Jahres. Februar und März seien für den Online-Broker im Hinblick auf die Umsätze eine "Riesenkatastrophe" gewesen. Zudem stehe die Consors-Aktie bereits seit einigen Tagen wegen größerer Verkaufsorder unter Druck. "Der Artikel im Handelsblatt hilft da nicht", sagte der Händler. Consors will am morgigen Dienstag seine Quartalszahlen präsentieren.

Die United Internet AG hat im ersten Quartal 2001 den Verlust vor Steuern im Vergleich zum Vorjahr von 10,1 Mill. ? auf 7,4 Mill. ? verringert. Der operative Cash-Flow im Konzern erhöhte sich zum 31. März auf 1,2 Mill. ? nach 0,8 Mill. ? im Vorjahr. Der Aktienkurs legte um 4,97 % auf 3,82 ? zu.

Die T-Online International AG hat Interesse am Kauf der Gelbe-Seiten-Sparte DT-Medien der Muttergesellschaft Deutsche Telekom AG bekundet. Wie T-Online Vorstandsvorsitzender Thomas Holtrop sagte, sei dies Teil der Strategie die Mediensparte des Portals auszubauen. Die Aktie gab um 5,14 % auf 12,16 ? ab.

Innerhalb von gut zweieinhalb Stunden veränderten sich die Qartalszahlen des Internet-Portals Lycos direkt um über 90 Mill. ?. In der Ad-Hoc- Mitteilung um 7.50 Uhr hatte es geheissen: "Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich ebenfalls deutlich auf Euro 45,4 Mio." Um 10.34 Uhr verbreitete die Deutsche gesllschaft für Ad-Hoc-Publizität, dass das Ebitda tatsächlich minus 45,4 Mill. ? betragen habe. Die Aktie stieg in der Spitze bis auf 2,15 ?, bröckelte dann aber wieder auf 1,78 ? ab. Dies ist ein Plus von 5,33 %. "Lycos Europe verbrennt jedoch weiterhin sehr viel Geld", schätzten die Analysten von Indepedent Research ein.

Adphos halbiert Prognosen und verliert Vertriebsvorstand

Eine drastische Korrektur der Prognosen für das laufende Jahr hat die Technologiefirma Adphos gemeldet. Nach einem schwachen ersten Quartal werde für 2001 nur noch ein Umsatz von 11,47 Mill. ? statt bisher geplanter 19,89 Mill. ? erwartet, teilte die Advanced Photonics Technologies AG am Montag mit. Vertriebsvorstand John Heugel verlässt das Unternehmen. Der Kurs gab 68,95 % auf 7,95 ? nach.

Die Plambeck Neue Energien AG hat in den ersten drei Monaten ein positives Ergebnis vor Steuern von 3,53 Mill. DM erzielt. Ein Jahr zuvor war noch ein Verlust von 144 000 DM ausgewiesen worden. Der Umsatz sei um knapp 186 % auf 65,86 Mill. DM angestiegen, das Betriebsergebnis (Ebit) liege nun bei 3,29 Mill. DM nach zuvor Minus 0,56 Mill. DM. Die Aktie verlor 2,14 % auf 25,10 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%