Archiv
T-Online vermarktet Bundesligalizenzen an O2 und Vodafone

Der Internetanbieter T-Online hat im Rahmen der Bundesliga-Vermarktung Abschlüsse mit den Mobilfunkanbietern O2 und Vodafone erzielt. „Beide Verträge laufen über zwei Jahre, bis zum Ende der Saison 2005/2006“, sagte Medienvorstand Burkhard Graßmann.

dpa DARMSTADT. Der Internetanbieter T-Online hat im Rahmen der Bundesliga-Vermarktung Abschlüsse mit den Mobilfunkanbietern O2 und Vodafone erzielt. "Beide Verträge laufen über zwei Jahre, bis zum Ende der Saison 2005/2006", sagte Medienvorstand Burkhard Graßmann.

T-Online hatte die Rechte zur Berichterstattung über die Spiele der Fußballbundesliga für das Internet sowie mobile Endgeräte im Juni 2004 von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erworben, sagte Graßmann am Dienstag in Darmstadt. Die Lizenzen gelten für die Spielzeiten 2004/2005 und 2005/2006 und berechtigen T-Online auch zur Weitervermarktung der Videostreams und Inhalte an Dritte.

Mit der Konzernschwester T-Mobile hatte T-Online bereits in der vergangenen Woche einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. Die Tochter der Deutschen Telekom hofft auf weitere Vertragsabschlüsse. Unter anderem verhandelt T-Online mit dem drittgrößten deutschen Mobilfunkanbieter, E-Plus, über den Weiterverkauf von Bundesligarechten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%