Tabletten vom Discounter taugten ebenso sehr wie von der Apotheke
Im Vitaminrausch

Nahrungsergänzungspräparate sind in. Doch wie sinnvoll sind die künstlichen Vitamine A, B & C wirklich?

Alex Kamp ernährte sich so ungesund, wie es nur geht. Der Düsseldorfer Unternehmer mit den blond gefärbten Haaren und Ringen im Ohr, der seine Ernährungssünden nur unter Pseudonym gesteht, frühstückte morgens ein Schokocroissant. Später ging es mit Pizza, Hamburger und Süßigkeiten weiter. Alle paar Tage warf er ein Vitaminpräparat ein, nach Partynächten und Sport zusätzlich Magnesiumtabletten. "Wie das bei gestressten Jungunternehmern so ist, kam meine Ernährung zu kurz", sagt der 34-Jährige, dessen kleines Unternehmen für namhafte Firmen Werbespots vertont. "Ich war eine Art Fast-Food-König und habe mir eingebildet, ein paar Vitaminpräparate könnten Ausgleich schaffen."

Wie der quirlige Jungunternehmer setzen immer mehr Menschen auf "chemische" Vitamine. Der Druck im Berufsleben steigt, die Arbeitstage werden länger. Statt zu Hause Gemüse zu kochen, greifen viele zwischendurch zu Schokoriegel und Bratwurst. Die Ernährungssünden werden mit Vitaminen vermeintlich wieder wettgemacht. Hinzu kommt, dass die Ernährungsindustrie im Geschäft mit Vitaminzusätzen einen Wachstumsmarkt ausgemacht hat. Das Dickicht zahlreicher und widersprüchlicher Empfehlungen verwirrt jedoch den Verbraucher. Könnte er tatsächlich zum Schutz seiner Gesundheit Tabletten nehmen? Sollte er es sogar? Und wenn ja, welche?

Mit seinem Vitaminpräparat liegt Alex Kamp auf einer Linie mit den Empfehlungen von Wissenschaftlern und Ärzten. "Menschen mit einseitigen Ernährungsgewohnheiten sollten täglich ein Multivitaminpräparat nehmen", rät Klaus Pietrzik, Professor für Ernährungswissenschaften an der Bonner Universität und Präsident der Gesellschaft für angewandte Vitaminforschung. "Die Tablette sollte alle 13 Vitamine enthalten, vor allem aber Folsäure und B 12", sagt er.

Seite 1:

Im Vitaminrausch

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%