Täter bricht sich das Bein
Einbrecher verletzt sich bei Flucht aus Gotteshaus

Die Strafe nach dem Einbruch in das Plauener Gotteshaus folgte für den Täter im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Fuße. Der 54-Jährige brach sich auf der Flucht das Bein und wurde prompt festgenommen.

ddp PLAU. Der Mann war in der Nacht zum Montag in das Büro der Kirchgemeinde eingedrungen und hatte dort nach Bargeld gesucht, wie die Polizei mitteilte. Der im Haus wohnende Pastor wurde von den Geräuschen geweckt und überraschte den Dieb. Der sprang mit einer Geldkassette aus dem Fenster. Der Einbrecher landete nach einem Sturz aus etwa vier Metern Höhe ziemlich unsanft auf dem Pkw des Pastors. Humpelnd trat der Täter die Flucht an. Gegen den Fährtenhund der Polizei hatte er allerdings keine Chance. Die spätere Diagnose im Krankenhaus: Beinbruch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%