Täter trugen möglicherweise Uniformen
Siedlerfamilie in Jerusalem beschossen

rtr JERUSALEM. Im Westjordanland ist nach Polizeiangaben am Donnerstag eine israelische Siedlerfamilie beschossen worden, die mit dem Auto unterwegs war. Erste Hinweise ließen darauf schließen, dass die Mutter und der Vater schwer und das Kind leicht verletzt seien, berichtete ein Polizeisprecher in Jerusalem über den Anschlag nahe der Siedlung Bar Bratscha im Raum Nablus. Nach Informationen des Rundfunks trugen die Attentäter möglicherweise Uniformen.

Auf dem Papier gilt seit dem 13. Juni ein Waffenstillstand im Konflikt der Israelis mit den Palästinensern. Allerdings sind in dieser Zeit 19 Palästinenser und zehn Israelis getötet worden. Insgesamt starben seit Beginn des Aufstandes Ende September vergangenen Jahres mehr als 600 Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%