Tal erreicht
Merrill Lynch bestätigt Micron als "Strong Buy"

Der Speicherchip-Hersteller Micron Technology Inc hat nach Einschätzung der Investmentbank Merrill Lynch im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres weniger Verlust erwirtschaftet als vom Markt erwartet.

dpa-afx NEW YORK. Während die von First Call/Thomson Financial befragten Analysten ein Minus von 39 Cent je Aktie prognostizieren, geht Merrill Lynch in einer am Dienstag vorgelegten Studie von minus 35 Cent aus.

In früheren Schätzungen hatten die Experten "nur" einen Verlust von 26 Cent pro Anteilsschein erwartet. Sie bestätigten ihre mittelfristige Anlageempfehlung "Strong Buy". Das Geschäft mit DRAM-Speichern habe sein Tief erreicht, und angesichts der anziehenden Preise dürfte nach Ansicht der Analysten auch der Aktienkurs der Marktführer Micron und Samsung anziehen.

Im Gesamtjahr 2001/2002 werde Micron weniger Verlust ausweisen als im ersten Quartal, das gerade abgeschlossen wurde, aber mehr als bislang von Merrill erwartet: Nicht 0,01 $ sondern 0,32 $ Verlust pro Aktie werde Micron wohl erwirtschaften. Aber im vierten Quartal werde ein Gewinn von 0,13 $ pro Anteilsschein die Bilanz aufpolieren. Den Durchbruch werde Micron 2002/2003 schaffen und einen Gewinn je Aktie von 1,28 $ veröffentlichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%