Talfahrt beschleunigt sich
Drastische Kursverluste an internationalen Börsen

Die internationalen Börsen haben am Montag drastische Kursverluste erlitten. In Tokio schloss der Nikkei- Index der 225 führenden japanischen Werte auf dem niedrigsten Stand seit 17 Jahren und in London fiel der FTSE-100-Index erstmals seit Oktober 1998 wieder unter die Marke von 5 000 Punkten.

dpa FRANKFURT/LONDON/TOKIO. Die Talfahrt der vergangenen Wochen beschleunigte sich wegen der weiter schwachen US-Konjunkturaussichten und der Kursverlusten an der New Yorker Börse am Freitag. Der Dax fiel zum Nachmittag um 3,2 % auf 4 581 Punkte. Aktien der Deutschen Telekom fielen erstmals unter ihren Ausgabepreis von 14,57 ? aus dem Jahr 1996.

Der FTSE-100, das Londoner Kursbarometer für Standardwerte, verlor bis zum Nachmittag 3,1 % auf 4 912 Zähler. Die Aktien in Paris konnten sich dem Abwärtstrend ebenfalls nicht entziehen: Der CAC-40- Index gab vor allem wegen der Kursverluste bei den Telekom - und Technologiewerten 3,3 % auf 4269 Punkte ab. Der EuroSTOXX50- Index, Kursbarometer für die 50 wichtigsten Aktien innerhalb der Euro-Zone, büßte 3,4 % auf 3339 Zähler ein.

Händler in Japan erklärten die Verluste in Tokio von 3,1 % auf 10 195,69 Zähler mit negativen Vorgaben aus den USA. Dort verloren am Freitag sowohl der Standardwerteindex Dow Jones als auch der technologielastige NASDAQ-Index weiter an Boden. Wegen der weiter unsicheren Konjunkturlage in der größten Volkswirtschaft der Welt sei nach Ansicht von Experten in nächster Zeit auch keine Stützung von den US-Finanzmärkten zu erwarten. Richtungsweisende Terminkontrakte notierten im frühen New Yorker Montagshandel deutlich im Minus.

Besonders schlecht war die Stimmung wie schon in den vergangenen Wochen an den Börsen für so genannte Wachstumstitel: Am Neuen Markt in Deutschland finden die Indizes, Nemax 50 und Nemax All Share, keinen Halt und fielen mit einem Minus von je rund 5,5 % auf neue Tiefststände. Der "Tech Mark" in London und der "Noveau Marche" in Paris verzeichneten ebenfalls Verluste in dieser Größenordnung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%