Archiv
Taliban beschlagnahmen Warenlager von Hilfsorganisation

Die afghanischen Taliban haben erneut ein Warenlager einer internationalen Hilfsorganisation beschlagnahmt. Die Taliban hätten alle Artikel verzeichnet und das Lager versiegelt.

afp GENF. Die IOM-Mitarbeiter dürften keine Waren mehr ausgeben. In der nördlichen Stadt Kundus seien ein Büro und ein mit Winterausrüstung gefülltes Lager der Internationalen Organisation für Migration (IOM) geschlossen worden, sagte eine Sprecherin der Hilfsorganisation am Freitag in Genf.

Auch ein Lebensmittellager des UN-Welternährungsprogramms (WFP) in der südlichen Stadt Kandahar hielten die Taliban weiter unter Verschluss. WFP-Sprecherin Christiane Berthiaume rief die Taliban dazu auf, die dort gelagerten 1 600 Tonnen Vorräte freizugeben. Die radikalislamischen Milizen hatten zwei WFP-Lager am Dienstag besetzt. Die Vorräte in der Hauptstadt Kabul gaben sie am Donnerstag wieder frei. Taliban-Botschafter Abdul Salam Saif sagte in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad, die Milizen hätten die Lager lediglich "gesichert". Von einem Angriff könne keine Rede sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%