Archiv
Taliban ermorden 16 WahlhelferDPA-Datum: 2004-06-27 14:43:05

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff radikalislamischer Taliban-Kämpfer auf Wahlhelfer in der zentralafghanischen Provinz Urusgan sind mindestens 16 Menschen getötet worden. Zunächst hatten die Rebellen das Fahrzeug der Wahlhelfer im Distrikt Khas Urusgan gestoppt, sagte Distriktgouverneur Haji Obaidullah.

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff radikalislamischer Taliban-Kämpfer auf Wahlhelfer in der zentralafghanischen Provinz Urusgan sind mindestens 16 Menschen getötet worden. Zunächst hatten die Rebellen das Fahrzeug der Wahlhelfer im Distrikt Khas Urusgan gestoppt, sagte Distriktgouverneur Haji Obaidullah.

Dann nahmen sie die 17 Insassen des Wagens mit. Anschließend hätten sie 16 der Wahlhelfer erschossen und einen freigelassen, damit er die Tat melden könne. Am Samstag waren auch zwei Wahlhelferinnen bei einem Anschlag der Taliban nahe der ostafghanischen Stadt Dschalalabad getötet worden.

Die Taliban bekannten sich am Sonntag auch zu dem Angriff in Urusgan. Taliban-Sprecher Mufti Latifullah Hakimi sprach allerdings von 19 Toten, davon 6 Wahlhelfer und 13 afghanische Soldaten. In Dschalalabad hatten Taliban-Kämpfer erstmals gezielt Wahlhelferinnen angegriffen. Bei der Bombenexplosion in dem Bus der Wahlhelferinnen waren nach UN-Angaben zwei Frauen getötet worden. Drei Frauen und ein Kind waren lebensgefährlich und neun Frauen leicht verletzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%