Archiv
Taliban köpfen christlichen MissionarDPA-Datum: 2004-07-01 20:51:55

Kabul (dpa) - Die radikalislamischen Taliban haben in der südostafghanischen Provinz Ghasni nach eigenen Angaben einen christlichen Missionar enthauptet. Taliban-Sprecher Mufti Abdul Latif Hakimi sagte am Donnerstagabend, der ehemals muslimische Afghane sei von den Amerikanern dafür bezahlt worden, Muslime zum Christentum zu bekehren.

Kabul (dpa) - Die radikalislamischen Taliban haben in der südostafghanischen Provinz Ghasni nach eigenen Angaben einen christlichen Missionar enthauptet. Taliban-Sprecher Mufti Abdul Latif Hakimi sagte am Donnerstagabend, der ehemals muslimische Afghane sei von den Amerikanern dafür bezahlt worden, Muslime zum Christentum zu bekehren.

Die Rebellen hätten im Haus des Mannes «verdächtige Bücher» gefunden und ihn mitgenommen. «Wir haben ihn geköpft, um andere davor zu warnen, Muslime zum Christentum zu bekehren.»

Die bereits von Juni auf September verschobenen ersten freien Wahlen in Afghanistan müssen möglicherweise erneut verschoben werden. Ein Sprecher der Wahlbehörde, Aykut Tavsel, sagte, die Wahlen könnten möglicherweise erst im Oktober stattfinden. Damit wird der Spielraum für einen Wahltermin immer enger. Am 17. Oktober beginnt der muslimische Fastenmonat Ramadan, anschließend bricht der Winter ein. Wahlen gelten dann als nicht mehr möglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%