Archiv
Tarifvertragsrecht

BAG-Urteilvom 11.09.2003 00:00:00 - 6 AZR 323/02



Bundesarbeitsgericht
Tarifvertragsrecht


TVG § 1 Abs. 2, § 4 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3; BGB § 134, § 242, § 288 Abs. 1, § 291 in der bis zum 30. 4. 2000 geltenden Fassung, § 397; BBesG § 2 Abs. 3; BAT-O § 42 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a; Sächsisches Reisekostengesetz - SächsRKG vom 8. 7. 1998 (SächsGVBl. S. 346) § 5 Abs. 1 und Abs. 4, § 8 Abs. 1, § 9 Abs. 1, § 12, § 16; EGBGB Art. 229 § 1 Abs. 1 Satz 3

§ 42 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a BAT-O ordnet für die Erstattung von Reisekostenvergütung eines Angestellten die entsprechende Anwendung der für die Beamten des Arbeitgebers jeweils geltenden Bestimmungen an. Damit gelten die darin in Bezug genommenen Reisekostenvorschriften zwischen beiderseits Tarifgebundenen nach § 4 Abs. 1 Satz 1 TVG unmittelbar und zwingend.

§ 42 Abs. 1 Satz 1 BAT-O enthält keine Öffnungsklausel für abweichende Abmachungen i. S. von § 4 Abs. 3 TVG. Ein Verzicht des Angestellten auf die Erstattung von Reisekosten ist bei Tarifbindung der Parteien gem. § 4 Abs. 1 Satz 1 TVG i. V. mit § 134 BGB nichtig, wenn die von der Tarifvorschrift übernommenen Reisekostenbestimmungen den Verzicht auf Reisekostenvergütung nicht ausdrücklich gestatten. Ein Rückgriff auf beamtenrechtliche Vorschriften und allgemeine Grundsätze außerhalb des Reisekostenrechts ist von der Verweisung in § 42 Abs. 1 Satz 1 BAT-O nicht gedeckt.

BAG-Urteil vom 11.09.2003 - 6 AZR 323/02





Quelle: DER BETRIEB, 28.01.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%