Tatverdächtiger verhört
Jakob von Metzler wurde erstickt

Der entführte und ermordete Bankierssohn Jakob von Metzler ist erstickt. Dies habe die Obduktion der Leiche des Elfjährigen ergeben, berichtete Oberstaatsanwalt Rainer Schilling am Freitag in Frankfurt.

Frankfurt/Main (dpa) - Es sei ausgeschlossen, dass Jakob ertrunken sei. Seine Leiche war am Dienstag in einem Waldsee beim osthessischen Schlüchtern gefunden worden.

Der unter dringendem Tatverdacht stehende 27 Jahre alte Jurastudent wurde am Freitagmorgen nach mehrtägiger Pause wieder vernommen. Von dem ersten Verhör seit Erlass des Haftbefehls am Dienstag erhoffen sich die Ermittler neue Erkenntnisse zum Tathergang und zum Motiv des 27-Jährigen. Auf welche Weise Jakob ums Leben gekommen ist, ist auch nach der Obduktion unklar. Dazu bräuchten die Ermittler eine Aussage des Tatverdächtigen. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass er erdrosselt oder erwürgt wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%