Tausch im Nemax50
Gericom rückt für Comroad nach

Die Linzer Gericom AG rückt in den Nemax 50. Das gab die Deutsche Börse bekannt, kurz nachdem Comroad kurzfristig ausgeschlossen wurde.

dpa FRANKFURT. Wegen gefälschter Bilanzen wird die Comroad AG mit dem Ausschluss vom Neuen Markt bestraft. Die Deutsche Börse verbannte die im Auswahlindex Nemax50 notierte Gesellschaft am Freitag fristlos aus diesem Segment. "Grund ist das grob pflichtwidrige Verhalten durch inhaltlich unrichtige und unvollständige Angaben im Jahresabschluss 2001", begründete die Börse ihre Entscheidung am Freitag.

Ersetzt wird die Comroad-Aktie durch das Papier des österreichischen Computeranbieters Gericom. Der Wechsel im Nemax50 wird bereits an diesem Montag (22. April) vollzogen.

Der Münchener Telematik-Anbieter Comroad hatte 2001 beinahe seinen gesamten Jahresumsatz erfunden. Dies ergab eine Sonderprüfung. Womöglich sind aber auch die Bilanzen der Vorjahre gefälscht. Experten sprechen vom bislang größten Skandal in der fünfjährigen Geschichte des Neuen Markts. Eine baldige Insolvenz des angeschlagenen Unternehmens ist nicht ausgeschlossen.

Die Zulassung der Comroad-Aktie zum Geregelten Markt bleibe von der Entscheidung zunächst unberührt, hieß es seitens der Börse. Da Comroad wegen der falschen Zahlen seinen Jahresabschluss nicht fristgerecht abliefern konnte, leitete die Börse bereits am Donnerstag ein Sanktionsverfahren gegen das Unternehmen ein, das zusätzlich zu einer Geldbuße führen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%