Tauschgeschäft für Lizenz-Nutzung
Xoma bekommt größeren Brocken von Morphosys

Das Biotechnologie-Unternehmen Morphosys wird die US-Firma Xoma im Gegenzug für die Nutzung einer Lizenz höher als zunächst angekündigt am Grundkapital beteiligen.

Reuters MÜNCHEN. Xoma werde nach der Kapitalerhöhung einen Anteil von rund 9,2 Prozent statt der am vergangenen Donnerstag mitgeteilten 7,7 Prozent an Morphosys halten, korrigierte das im Auswahlindex Nemax-50 des Neuen Marktes gelistete Unternehmen am Montag in einer Pflichtveröffentlichung seine bisherigen Angaben. Dies entspreche 363 466 Anteilsscheinen.

Entgegen der bisherigen Ankündigung sei Morphosys zudem dazu verpflichtet, noch weitere Meilensteinzahlungen und Tantiemen an Xoma zu leisten. Eine Morphosys-Sprecherin sagte, dem Unternehmen sei beim Erstellen der ersten Mitteilung ein Fehler unterlaufen. "Es wurde nichts nachverhandelt."

Morphosys hatte im Februar mit Xoma eine gegenseitige Lizenzvereinbarung geschlossen und dem Unternehmen in diesem Zuge eine Beteiligung am Unternehmen sowie eine Einmalzahlung zugesichert. Die Morphosys-Aktie notierte am Montagmorgen in einem insgesamt freundlichen Marktumfeld mit knapp drei Prozent im Plus bei 10,60 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%