TecDax steht auch für ausländische Firmen offen
Dax-Mitgliedschaft in Gefahr

Sollte Infineon tatsächlich seine Konzernzentrale ins Ausland verlagern, dann müsste der Chip-Konzern auch seinen Platz im Deutschen Aktienindex (Dax) räumen. Unter den deutschen Top 30 sind gemäß dem Regelwerk der Deutschen Börse nur Unternehmen zugelassen, die ihren Firmensitz in Deutschland haben.

scc DÜSSELDORF. Auf der jüngsten Rangliste im März belegte Infineon im Bereich Marktkapitalisierung Platz 23, bei den Börsenumsätzen lagen die Münchener auf Platz 13. Insofern gehört Infineon zwar nicht zu den Aushängeschildern im Dax, läuft bisher aber auch keinerlei Gefahr, auf Grund zu geringer Marktkapitalisierung oder Börsenumsätze aus dem Dax genommen zu werden.

Anders sieht die Situation hingegen bei Epcos aus: Die Siemens-Tochter hatte jüngst ebenfalls über eine Verlagerung ihres Firmensitzes ins Ausland öffentlich nachgedacht. Das im TecDax gelistete Unternehmen dürfte auch dann seinen Platz dort behalten, da die Deutsche Börse alle Indizes unterhalb des Dax inzwischen auch für ausländische Unternehmen geöffnet hat. scc

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%