Tech-Schwergewichte unter den Verlierern
Börse Tokio schließt schwach

Der Nikkei-225-Index gab am Dienstag um 1,4 % auf 13 067 Zähler nach.

vwd TOKIO. Schwach sind die Aktienkurse am Dienstag in Tokio aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225-Index ermäßigte sich um 1,4 % bzw. 187,80 Yen auf 13 067,09. Der Nikkei-300-Index fiel um 0,8 % bzw. 1,96 Punkte auf 258,97, und der Topix sank um 0,7 % bzw. 8,60 Punkte auf 1 285,53 Zähler.

Umgesetzt wurden 856,74 (884,03) Millionen Aktien, wobei den 663 Kursverlierern 635 Kursgewinner gegenüberstanden. Zu den Verlierern gehörten vor allem Tech-Schwergewichte wie Kyocera und Advantest. Weil Kaufanreize auch für die verbleibende Woche nicht zu erwarten seien, dürfte sich der Handel beim Nikkei auf die großen Werte und auf günstige, nicht-technische Titel konzentrieren, hieß es.



"Händler gehen in günstige nicht-technische Aktien, weil sie über die bevorstehenden Gewinn-Ausblicke großer Technologie-Unternehmen besorgt sind", sagte ein Händler. Dieser Trend, so ein Händler, dürfte mindestens bis Ende April anhalten. Die für den 24. April terminierten Wahlen des LDP-Vorsitzenden dürften beim Nikkei für Volatilität sorgen, sagte Masatoshi Sato von Mizuho Investors Securities. "Auch wenn es schwierig ist, die Reaktion im Nikkei zu prognostizieren: Kurzfristig wird es wilde Bewegungen geben", sagte er.



Gefragt waren am Dienstag Mitsubishi Materials, nachdem das Unternehmen bekannt gegeben hatten, dass es seine Silikon Wafer-Sparte zum 1. Januar 2002 mit Sumitomo Metal Industries zusammenlegen wolle. Damit würde weltweit die Nummer zwei nach der japanischen Shin Chemical Group-Etsu entstehen. Mitsubishi Materials stiegen um zwei Prozent auf 313 Yen. Sumitomo Metal gaben um 4,3 % auf 90 Yen nach. Händler begründeten dies mit Gewinnmitnahmen nach den jüngsten Kursanstiegen.



Die Gewinnwarnung von Cisco hat bei den japanischen Technologietiteln für weiteren Druck gesorgt. NEC fielen um 1,9 % auf 1 950 Yen und Fujitsu verloren 2,7 % auf 1 581 Yen. Die Papiere von Net One Systems, einem der Vertriebspartner von Cisco in Japan, gaben um 4,2 % auf 2,3 Mill. JPY nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%