Archiv
techem mit deutlich besseren Neunmonatszahlen - Prognose bestätigt

Der Energiedienstleister techem hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wegen Kostensenkungen bei höherem Umsatz den Überschuss mehr als verdreifacht und dabei Analysten positiv überrascht. Zwischen Oktober 2003 und Juni 2004 erhöhte sich der Überschuss von 8,1 auf 30,1 Mill. €, teilte techem am Dienstag in Eschborn mit. Das Unternehmen bestätigte seine vom Mai angehobene Prognose für das Gesamtjahr 2003/2004. Zudem kündigte der Dienstleister an, die Nettoverschuldung stärker als geplant zu reduzieren.

dpa-afx ESCHBORN. Der Energiedienstleister techem hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wegen Kostensenkungen bei höherem Umsatz den Überschuss mehr als verdreifacht und dabei Analysten positiv überrascht. Zwischen Oktober 2003 und Juni 2004 erhöhte sich der Überschuss von 8,1 auf 30,1 Mill. ?, teilte techem am Dienstag in Eschborn mit. Das Unternehmen bestätigte seine vom Mai angehobene Prognose für das Gesamtjahr 2003/2004. Zudem kündigte der Dienstleister an, die Nettoverschuldung stärker als geplant zu reduzieren.

In den ersten neun Monaten verdoppelte sich das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) auf 65,4 Mill. ?. Im selben Zeitraum legte der Umsatz um 5,9 % auf 323,2 Mill. ? zu. "Das Anfang 2003 gestartete Programm zur Optimierung der Strukturen schlägt mittlerweile voll durch", sagte Vorstandsvorsitzender Horst Enzelmüller.

Die techem-Aktie stieg im frühen Handel um 3,84 % auf 19,73 ?. Der Mdax stieg gleichzeitig um 0,19 % auf 4 804,37 Punkte. Alles in allem sei die Bilanz ein "runde Sache", sagte ein Düsseldorfer Aktienhändler zu den Zahlen. Die Daten seien durchweg besser als erwartet und es scheine, als trage das Restrukturierungsprogramm Früchte.

Weniger Nettoverschuldung Geplant

Für das Gesamtjahr 2003/2004 bestätigte techem seine im Mai angehobene Prognose für Umsatz und Gewinn. techem erwartet demnach einen Umsatz von 430 bis 432 Mill. (Vorjahr: 407,6 Millionen) Euro und ein Ebit von 74 bis 77 Mill. (Vorjahr: 44,0 Millionen) Euro.

Die Nettoverschuldung will der Dienstleister deutlicher verringern als bisher geplant. "Wir werden die Nettoverschuldung zum Ende des Geschäftsjahrs auf 235 bis 240 Mill. ? reduzieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Horst Enzelmüller. Bisher hatte der Dienstleister einen Abbau auf 245 bis 250 Mill. ? geplant. Im Vorjahr lag die Nettoverschuldung bei 265,2 Mill. ?. Von Oktober 2003 bis Juni 2004 sanken die Nettoschulden um 20,6 % auf 231,1 Mill. ?.

Geschäftsbereiche

Im Kerngeschäftsbereich Energy Services setzte techem in den ersten neun Monaten 4,5 % mehr um als im Vorjahreszeitraum. Die Erlöse lagen bei 278,2 Mill. ?. Davon alleine erwirtschaftete das Unternehmen 240,8 Mill. ? in Deutschland. Zum Bereich Energy Services zählt das Erfassen und Abrechnen von Energie und Wasser sowie der Vertrieb, Vermietung und Wartung von Geräten.

Deutlich mehr Umsatz machte techem bei der Lieferung von Wärme, Kälte und Strom auf Basis von Contracting-Verträgen. Die Erlöse lagen im Geschäftsbereich Energy Contracting bei 37,5 Mill. ?. Das war ein Plus von 24,2 % zum Vorjahreszeitraum. Weniger setzte hingegen das Unternehmen bei IT Services um. Den Rückgang von 5,5 Mill. auf 5,3 Mill. ? begründete techem mit dem Verkauf der Hausperfekt im April 2003.

Der Umsatz im Ausland ging in den ersten neun Monaten um 10,1 % auf 45,5 Mill. ? zurück. Während in Westeuropa (ohne Deutschland) der Umsatz von 25,7 Mill. ? auf 27 Mill. ? stieg, brach er in Osteuropa um knapp 30 % auf 13,9 Mill. ? ein. Der in der Vergangenheit überproportionale Umsatzanstieg in Osteuropa hätte hauptsächlich aus der Entwicklung in Bulgarien resultiert, hieß es zur Begründung. Der Umsatz in Bulgarien sei durch den Verkauf von Heizkostenverteiler geprägt gewesen und nun sei dieser Markt weitgehend gesättigt.

techem betreute bis Ende Juni 2004 nach eigenen Angaben europaweit 609 000 Kunden mit 6,7 Mill. Wohnungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%