Technik-Wettbewerbe
Moderne Gladiatoren im Kampf um die Karriere

Der beste Torwart der Welt hält jeden Elfmeter, heißt Goalias, kommt aus Deutschland – und ist aus Plastik. Maschinen, die Fußball spielen, haben bei Forschungseinrichtungen und Technik-Produzenten treue Fans. Einerseits dienen sie als Testlabor für neue Techniken. Andererseits unterstützen Anbieter gezielt Wettbewerbe, um talentierte Nachwuchskräfte zu rekrutieren.

STUTTGART. Forscher der Stuttgarter Uni haben den neuen Torwart-Roboter gebaut, der mit modernster Messtechnik alles abfängt, was auf den Kasten zufliegt. Der Polyester-Kerl ist rasend schnell: Von 0 auf 60 Stundenkilometer beschleunigt er in einer Viertelsekunde. Und liefert damit nicht nur Sportfans eine Vorlage zum Jubel.

Maschinen, die Fußball spielen, haben auch bei Forschungseinrichtungen und Technik-Produzenten treue Fans. Einerseits dienen sie als Testlabor für neue Techniken. Andererseits unterstützen Anbieter wie Festo oder Sick gezielt Wettbewerbe, um talentierte Nachwuchskräfte zu rekrutieren.

Beim Leistungstreffen „Skills-Germany“ kämpften zuletzt während der Hannover Messe die 40 besten Lehrlinge bundesweit vier Tage lang in Disziplinen wie Elektrotechnik, IT-Netzwerktechnik und Mobile Robotik um die Deutsche Meisterschaft. Wer bei diesem Wettbewerb gewann, qualifizierte sich für die Europameisterschaft im Herbst in Rotterdam sowie die Weltmeisterschaft „World-Skills“ im kanadischen Calgary im Sommer 2009.

Die „Skills-Germany“-Sponsoren Rittal, Festo und Cisco schickten ihre Azubis in den Sparten Elektrotechnik, Mechatronik und IT-Netzwerktechnik ins Rennen. Erstmals in Hannover am Start war die Disziplin Mobile Robotik, initiiert vom Automatisierungsspezialisten Festo, der als Equipment den Miniroboter Robotion bereitstellte. Den programmierten die Azubis so, dass er verschiedene Aufgaben im Hindernisparcour selbständig überwand.

Seite 1:

Moderne Gladiatoren im Kampf um die Karriere

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%