„Technisch ist sie heute unschuldig"
Sprintstar Jones nennt IOC-Chef „extrem ignorant“

Die schnellste Sprinterin der Welt legt sich mit dem mächtigsten Olympier an. Erbost hat Marion Jones "Ratschläge" von IOC-Präsident Jacques Rogge zurückgewiesen und nochmals ihre Unschuld in punkto Doping beteuert.

HB OSTRAU/HAMBURG. Gleichzeitig räumte die dreimalige Olympiasiegerin aus den USA aber auch ein, in den vergangenen Jahren bei der Gestaltung ihres persönlichen Umfeldes "zweifelhafte" Entscheidungen getroffen zu haben. Die Kommentare Rogges zu ihrer Vergangenheit seien "extrem ignorant für einen Mann in einer so mächtigen Position", sagte die 28-Jährige vor der Presse im tschechischen Ostrau, wo sie am Dienstag beim Super Grand Prix für den Weitsprung gemeldet hatte.

Marion Jones war mit dem US-Kugelstoßer C.J. Hunter verheiratet, der vor den Olympischen Spielen 2000 in Sydney positiv auf Nandrolon getestet wurde. Ihr früherer Coach Charlie Francis war der Trainer des kanadischen Sprinters Ben Johnson, der 1988 in Seoul für den größten Dopingfall in der olympischen Geschichte gesorgt hatte. "Ja", räumte Jones ein, "bei meiner Entscheidungsfindung in Bezug auf gewisse Personen habe ich in der Vergangenheit nicht immer eine glückliche Hand gehabt."

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, hatte sich in der englischen "Sunday Times" zu den Dopingverdächtigungen geäußert, denen sich Marion Jones und ihr Lebensgefährte Tim Montgomery seit Monaten ausgesetzt sehen. "Technisch ist sie heute unschuldig", sagte der Belgier zwar, ging dann aber zur Verbalattacke über: Jones sollte sich selbst fragen, ob Personen nicht einen bestimmten Eindruck von ihr bekommen und ihr vorhalten könnten: "Bist du sicher, dass du mit den richtigen Leuten zusammen lebst?"

Seite 1:

Sprintstar Jones nennt IOC-Chef „extrem ignorant“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%