Technische Effekte beeinflussen den Kurs
Telekomwerte machen Boden gut

Im Gleichklang mit den steigenden Kursen der Technologiewerte im Dax und europäischer Telekomunternehmen konnten die Aktien der Deutschen Telekom am Donnerstag an die leichten Gewinne vom Vortrag anknüpfen und weiter Boden gut machen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Wert notierte 2,47 % im Plus bei 26,57 Euro. Der Dax hatte sich zeitgleich um 13.27 Uhr um 0,91 % auf 6.204,30 Zähler verbessert.

Am Donnerstag verzeichneten auch andere europäische Telekomwerte deutliche Kursgewinne. So stiegen die Aktien der France Telecom um 4,47 % auf 72,50 Euro. Die holländische KPN legten um 4,22 % auf 13,10 Euro zu. Nach Händlerangaben beflügelte auch der bevorstehende Verkauf der Sprint-Fon-Aktien den Kurs der Deutschen Telekom. Die France Telecom hat am Donnerstag zusammen mit der Deutschen Telekom AG ein Verkaufsangebot für ihre Sprint-Fon-Aktien abgegeben.

"Fundamental sieht es für Telekom sehr gut aus"

"Fundamental sieht es für die Telekom sehr gut aus", sagte Christoph Vogt von M.M. Warburg Research. Der Analyst erwartet für das Unternehmen deutlich größere Margen und eine kräftige Verbesserung des Ebitda (Ertrag vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) im Mobilfunkgeschäft. "Auch im Festnetz ist der Boden gefunden und Umsatz und Gewinn werden sich deutlich verbessern", sagte Vogt.

Nach Ansicht des Analysten sei die jetzige Kursentwicklung noch keine Trendwende. Vogt begründete dies mit der "Wankelmütigkeit des Marktes". Erst wenn der Aktienkurs den Sprung über die 30 Euro schaffe, sei der Weg nach oben frei. Das Vertrauen des Marktes in den Wert kehre allmählich zurück, sagte der Analyst.

Sehr viele technische Effekte beeinflussten den Kurs der Aktie, erklärte Vogt. So gerate der Kurs durch die Übernahme der US-Mobilfunkfirma Voicestream Wireless immer wieder unter Druck. Die Deutsche Telekom wird VoiceStream zum 31. Mai übernehmen. Ein Konzern-Sprecher hatte Anfang der Woche den anvisierten Termin bestätigt. Vor wenigen Wochen hatten die US-Aufsichtsbehörden mit ihrer Zustimmung die praktisch letzten Hürden beseitigt.

Im Vorfeld der Übernahme würden nach Ansicht eines Händlers der SEB-Bank vor allem amerikanische Anlager die Telekom-Aktie verkaufen. Der Händler vermutete dahinter vor allem Voicestream-Aktionäre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%