Technische Erholung am Aktienmarkt
Nokia beflügelt den Dax

Nach den jüngsten heftigen Kursverlusten haben die deutschen Aktienwerte am Dienstag auf breiter Front zu einer technischen Erholung angesetzt. Zudem lieferten ein Geschäftsausblick von Nokia sowie anziehende US-Futures positive Impulse für den Gesamtmarkt. Am frühen Dienstagnachmittag notierte der Dax mit einem Plus von rund zwei Prozent bei 4 763 Punkten, nachdem er am Vortag zeitweise auf den tiefsten Stand seit Ende 1998 gefallen war.

Reuters FRANKFURT. Am Neuen Markt legte der Blue-Chip-Index Nemax 50 um 2,4 % auf 929 Zähler zu. Händlern zufolge profitierten insbesondere die Technologiewerte sowie die T-Aktie von der Markterholung, da diese Werte zuvor auch am stärksten unter Druck geraten waren.

Nach den massiven Verlusten in der vergangenen Woche sei eine technische Reaktion des Marktes nur natürlich. Marktexperten führten die Verbesserung der Stimmung unter anderem auf die Schlusskurse an den US-Börsen zurück. "Es liegt einfach daran, dass die Nasdaq nicht im Minus geschlossen hat und der Dow Jones im Grunde genommen auch nicht", sagte Aktienhändler Empting. Nach einem volatilen Handelsverlauf hatte der technologielastige Nasdaq-Index um fast ein halbes Prozent fester geschlossen. Der Industriewerte-Index Dow Jones schloss kaum verändert zu seinem Vortagesschluss.

Einen weiteren Aufwärtsimpuls lieferten Nachrichten von Nokia. Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller hatte für das dritte Quartal zwar eine Umsatzwarnung abgegeben, aber gleichzeitig an seinen Gewinnprognosen pro Aktie festgehalten. Allerdings werde der Konzernumsatz im gleichen Zeitraum rund fünf Prozent unter dem des Vorjahresquartals liegen. Zudem sehe man Anzeichen dafür, dass die Handynachfrage in den USA zunehme, teilte der Konzern weiter mit. "Den fünf-prozentigen Rückgang beim Konzernumsatz hatte man schon erwartet", sagte ein Frankfurter Aktienhändler mit Blick auf die Nokia-Aktie, die auf Xetra um rund 13 % auf 17,30 Euro anzog. Die Nachricht sei ansonsten ein kleiner Lichtblick, fügte er hinzu.

T-Aktie erholt

Die weitere Entwicklung des deutschen Gesamtmarktes hänge nun sehr stark von der Eröffnung der Nasdaq ab, sagten Börsianer. Der Markt sei weiterhin sehr anfällig und mit schwachen Kursen in New York könnten auch in Deutschland die Kurse wieder abbröckeln. Die für den Börsenauftakt maßgeblichen Futurs deuteten auf einen freundlichen Start hin.

Von ihren massiven Verlusten des Vortages erholten sich unter anderem auch die Aktien der Deutschen Telekom, die bis zum frühen Nachmittag um 3,5 % auf 16 Euro zulegten. Noch am Montag war die T-Aktie in der allgemeinen Marktschwäche deutlich unter ihren ersten Emissionskurs von 14,57 Euro auf ein bisheriges Rekordtief bei 14,16 Euro gefallen. "Es ist nur natürlich, dass sich die Aktien nach einem solchen Kurssturz erholen und wieder etwas an Wert gewinnen", sagte ein Händler. "Das war ja fast schon ein Ausverkauf gestern", fügte er hinzu.

Auch die Technologiewerte konnten ihre jüngsten Verluste etwas korrigieren. SAP stiegen um 3,2 % auf 126,81 Euro, Siemens legten um knapp vier Prozent auf 49,60 Euro zu. Epcos notierten 5,7 % fester und Infineon gewannen knapp drei Prozent.

Daimler-Chrysler legen zu

Am Rande der Internationalen Automobilausstellung notierten auch die Autotitel freundlich. Daimler-Chrysler stiegen um 3,2 % auf 44,82 Euro, nachdem Chrysler-Chef Dieter Zetsche in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters an seinen Prognosen für Chrysler fest hielt. BMW stiegen um 1,4 %, VW legten um 0,7 % zu.

Die im MDax notierten Aktien von FAG Kugelfischer , die am Montag vom Handel ausgesetzt worden waren, stiegen um mehr als 50 % auf 10,72 Euro. Am Montag hatte der Wälzlagerhersteller und Automobilzulieferer INA-Holding Schaeffler KG angekündigt, FAG für bis zu 670 Mill. Euro übernehmen zu wollen. Den Aktionären von FAG Kugelfischer sollten elf Euro je Aktie geboten werden. FAG riet seinen Aktionären am Dienstag, die Offerte nicht anzunehmen und bezeichnete sie als feindlich. Der MDax legte um 1,3 % auf 4 274 Zähler zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%