Technische Gegenreaktion auf die Einbußen
Schnäppchenjäger am Neuen Markt

Händler begründeten die Entwicklung des Neuen Marktes mit technischen Reaktionen auf die kräftigen Einbußen des Vortages. Inbesondere die Biotechwerte profitierten von einer Gegenreaktion auf die Verluste vom Vortag, sagten Börsianer. Die Grundstimmung bleibe aber nach wie vor schlecht.

rtr FRANKFURT. Der alle Werte des Wachstumssegments umfassende Nemax-All-Share lag gegen 11.45 Uhr 4,61 % im Plus bei 2324,37 Punkten und der Blue-Chip-Index Nemax-50 zog um mehr als sieben Prozent auf 2262,47 Zähler an.

Das Geschäft verlaufe bei geringen Umsätzen ruhig, sagte ein Händler. Am Markt seien vor allem Schnäppchenjäger aktiv. Diese konzentrierten sich hauptsächlich auf die Blue Chips, die eine gesunde Basis vorweisen könnten. Die institutionellen Anleger hielten sich dagegen weitgehend zurück, ergänzte ein anderer Börsianer. Noch immer belasteten Sorgen über weitere Gewinnwarnungen - nicht nur am Neuen Markt, sondern auch an anderen Börsen - die Stimmung.

Die Biotechnologiewerte des Wachstumssegmentes legten nach ihren Einbußen vom Vortag kräftig zu. Der Branchenindex stieg um knapp acht Prozent zu. Einem Händler von Lang & Schwarz zufolge handelt es sich aber lediglich um eine technische Erholung. Die Papiere seien im Vergleich immer noch sehr teuer. Aus diesem Grund neigten einige Investoren bei günstigen Gelegenheiten zu Gewinnmitnahmen, weil sie Kurseinbrüche vergleichbar mit denen der Medien- und Hochtechnologiebranchen befürchteten.

Größter Gewinner waren bis zum Mittag Cybernet mit einem Plus von 33,62 % auf 3,10 Euro. Das Unternehmen hatte am Morgen den Erhalt eines Großauftrages bekannt gegeben. IVU stiegen nach der Vorlage ihres Gesamtjahresergebnisses 2000 um 16,67 % auf 4,55 Euro zu. Die Zahlen von Bechtle waren nach Aussagen eines Brokers eine positive Überraschung, dennoch legten die Titel mit 3,75 % auf 9,40 Euro im Marktvergleich nur unterdurchschnittlich zu.

Auf der Verliererseite standen Syskoplan und Internolix, die jeweils bei geringen Umsätzen abrutschten. Die Aktien verbilligten sich um 16,06 % auf 13,80 Euro beziehungsweise um 16 % auf 10,50 Euro.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%