Technische Gründe
Euro gibt leicht ab

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Dienstagmorgen nach den leichten Gewinnen der Vortage aus technischen Gründen etwas geschwächt in den Handel gestartet. Gegen 8.20 Uhr notierte die Europäische Gemeinschaftswährung bei 0,8441 $. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 0,8513 $ festgesetzt. Ein Dollar kostete damit 2,2975 DM.

Nach der leichten Aufwärtsbewegung der Vortage sei beim Euro ein Abgabedruck entstanden, so dass er wieder unter die Marke von 0,85 $ gefallen sei, sagte Standard & Poor's Analyst Hideki Naito in Tokio. Der Euro werde kurzfristig zwischen 0,852 und 0,85 $ pendeln, prognostizierte Naito am Dienstagmorgen.

Am Devisenmarkt gibt es nach allgemeiner Einschätzung Bedenken wegen einer möglichen Intervention der EZB. Die Europäische Zentralbank könnte versuchen, den Euro zu stützen, wenn er sich auf seinen historischen Tiefstand von 0,8225 $ zubewege.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%