Archiv
Technologieaktien belasten Tokios Börse

Der Nikkei-Index für 225 führende Werte gab um 2,6 Prozent nach und sackte wieder unter die Marke von 14 000 Punkten.

dpa TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Mittwoch trotz der Zinssenkung in den USA schwach geschlossen. Der Nikkei- Index für 225 führende Werte gab um 2,6 Prozent nach und sackte wieder unter die Marke von 14 000 Punkten. Zum Schluss notierte der Index einen deutlichen Verlust von 359,76 Punkten und ging mit 13 694,27 Zählern aus dem Markt. Der marktbreitere TOPIX gab um 21,81 Punkte oder 1,6 Prozent auf 1 357,03 Zähler nach.

Die US-Zinssenkung vom Vortag habe nur geringen Einfluss auf den Markt gehabt, sagten Börsianer. Stattdessen habe die Gewinnwarnung des Elektronikunternehmens Murata Mfg zu starken Verkäufen bei Hochtechnologieaktien geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%