Technologiekonzern bekräftigt Prognosen
ABB verkauft Finanzsparte an General Electric

Der Schweizer Technologiekonzern ABB verkauft den größten Teil seines Finanzbereichs an die Finanzsparte des US- Konzerns General Electric.

HB/dpa ZÜRICH. Der Preis betrage einschließlich Eigenkapital und Finanzschulden 2,3 Mrd. Dollar (2,4 Mrd Euro), teilte ABB am Mittwoch mit.

Finanzchef Peter Voser zeigte sich nach diesen Angaben zuversichtlich, die Nettoschulden von 4,1 Mrd. Dollar am Jahresende 2001 um mindestens 1,5 Mrd. Dollar abzubauen, sagte ABB-Finanzchef Peter Voser. In den ersten sechs Monaten diesen Jahres waren die Verbindlichkeiten auf 5,2 Mrd. Dollar angewachsen.

Früheren Berichten zufolge muss ABB bis Ende des Jahres 2,1 Mrd. Dollar zurückzahlen. Im ersten Halbjahr 2003 seien weitere 1,2 Mrd. Dollar kurzfristige Kredite fällig.

ABB-Chef Jorgen Centerman bekräftigte zugleich die Prognosen des Konzerns, 2002 eine Marge beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 4 und 5 % zu erreichen und die Umsätze auf dem Vorjahresniveau zu halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%