Technologietitel auf der Verliererliste
US-Börsen drücken Dax ins Minus

Der Deutsche Aktienindex ging bei 6 566,08 Punkten aus dem Handel. Dies waren 56,17 Zähler oder 0,85 % weniger als am Vortag.

adx FRANKFURT. Die schwachen US-Börsen haben den Dax am Donnerstag ins Minus gedrückt. Der Index ging bei 6 566,08 Punkten aus dem Handel. Dies waren 56,17 Zähler oder 0,85 % weniger als am Vortag. Das Tageshoch lag bei 6 650,08 Punkten, das Tief bei 6 495,26 Zählern.

In den Abendstunden übernahmen die Technologiewerte im Dax wieder die Spitze in der Verliererliste. SAP verbilligten sich um 7,70 auf 170,05 Euro (-4,33 %) und Epcos um 3,31 auf 107,50 Euro (-2,99 %). Degussa-Hüls sanken um 0,94 auf 33,34 Euro (-2,74 %). Fester notierten Eon, die sich um 1,36 auf 63,11 Euro verbesserten (+2,20 %). Der Konzern hatte am Morgen seine Neun-Monats-Zahlen vorgelegt und eine europäische Expansion angekündigt. RWE stiegen um 0,52 auf 47,35 Euro (+1,11 %). Schering legten um 0,50 auf 58,10 Euro zu (+0,87 %).

Der Neue Markt tendierte leichter. Der Nemax-50 schloss bei 3 119,74 Punkten, einem Minus von 4,92 % oder 161,60 Zählern gegenüber Mittwoch. Dabei verloren Mobilcom 21,82 % oder 9,45 Euro auf 33,85 Euro, obwohl das Unternehmen am Morgen Gerüchte um Liquiditätsprobleme zurückgewiesen hatte. Die zuletzt arg gerupften EM.TV und Intertainment legten hingegen in einer Gegenreaktion leicht zu.

Die Nebenwerte an der Frankfurter Wertpapierbörse entwickelten sich uneinheitlich. Der S-Dax sank um 10,86 Punkte auf 3 072,44 Zähler, der M-Dax verbesserte sich hingegen um 8,13 Punkte auf 4 733,29 Zähler.

Europas Börsen zeigten sich am Donnerstag freundlich. Der Euro-Stoxx 50 notierte zum Handelsschluss bei 4 900,60 Punkten. Dies waren 31,12 Zähler mehr als am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%