Technologietitel unter Druck
Dax rutscht weiter ins Minus

Ganz deutlich im Minus bewegen sich die Technologietitel. Die guten Vorgaben aus den USA konnten hier bislang nichts bewirken. Die Siemens-Familie leidet nach Händlermeinung unter den schlechten Quartalszahlen von Ericsson.

vwd FRANKFURT. Im Verlauf des Freitagvormittags rutscht der Deutsche Aktienindex nach einem schwachen Start weiter ins Minus. Gegen 10.55 Uhr notiert der Dax bei 6 122,52 Zählern, was einem Verlust von 0,9 % entspricht.

Ganz deutlich im Minus bewegen sich die Technologietitel. Die guten Vorgaben aus den USA konnten hier bislang nichts bewirken. Die Siemens-Familie leidet nach Händlermeinung unter den schlechten Quartalszahlen von Ericsson. Bei SAP wird weiterhin von Gewinnmitnahmen gesprochen. Darüber hinaus kursieren Gerüchte im Markt, dass UBS Warburg den Titel auf "Hold" von "Buy" herunter gestuft hat.



SAP

stehen aktuell bei 165,36 Euro (minus 1,95 %). Entgegen UBS haben die Analysten von Goldman Sachs haben die Schätzungen für den Gewinn pro Aktie bei SAP angehoben. Demnach erwarten sie jetzt 2,95 Euro nach 2,84 Euro für das laufende Geschäftsjahr. Für das Folgejahr reduzieren sie allerdings leicht die Schätzungen auf 3,75 nach 3,80 Euro. Grund für die 2001er-Anhebung seien die besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen des Softwarekonzerns. Die Anlage-Empfehlung lautet weiter "Market Outperformer".



Gegen den Trend bewegen sich Fresenius Medical Care. Der Titel kann um 1,16 % auf 80,25 Euro zulegen. Die Bankgesellschaft Berlin hat die Aktien auf "Akkumulieren" nach "Halten" hochgestuft. FMC hätten unter der Befürchtung gelitten, in US-Asbest-Klagen hineingezogen werden zu können, heißt es. Die Analysten sehen jedoch keine Grundlage für einen Anspruch auf Entschädigungszahlungen, und somit sei auch der Kursrückgang unbegründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%