Technologietitel waren wenig gefragt
Nikkei-Index steigt um ein Prozent

Nach schwachem Start schloss die asiatische Leitbörse am Montag mit einem leichten Plus.

dpa/vwd TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat den Montag nach anfänglich schwachem Start mit einem Plus von 1 % beendet. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte stieg um 155,25 auf 15 902,51 Punkte. Der Nikkei-300-Index legte um 1,5 % bzw. 4,21 Stellen auf 292,74 zu. Der Topix rückte um 1,4 % bzw. 20,90 Punkte auf 1 491,68 vor.

Am Devisenmarkt legte der Euro zu. Er notierte um 15.00 Uhr Ortszeit mit 0,8815-25 $ nach 0,8795-8805 $ zur gleichen Zeit am Freitag.

Auch der US-$ gewann zum Yen an Wert. Er notierte mit 108,21- 24 Yen nach 107,80-83 Yen zur gleichen Zeit am Freitag.

Technologie-Titel seien wenig gefragt gewesen, sagten Händler. Hintergrund dafür seien Ängste vor weiteren Gewinnwarnungen von US-Technologieunternehmen gewesen. Dagegen habe sich das Interesse auf Papiere der "Old Economy" konzentriert, beispielsweise auf Aktien der Textil- und Chemie-Branche.

NTT stiegen um 80 000 Yen auf 1,14 Mill. Yen. Der Markt hat laut Händlerangaben den Plan des Konzerns honoriert, 300 000 neue Aktien an die Börse bringen zu wollen. Außerdem wirkte sich die Nachricht positiv aus, dass das japanische Finanzministerium bis zu 1,0 Mill. NTT-Aktien verkaufen wolle.

Bei den Chemie-Titeln stiegen Konica um 45 auf 785 Yen, Fuji Photo um 220 Yen auf 3 840 Yen und Mitsubishi Chemicalum 7 Yen auf 382 Yen. Textil-Papiere legten zumeist zu. Teijin kletterten um 22 Yen auf 472 Yen und Toray verteuerten sich um 2 Yen auf 424 Yen.

Im Technologie-Sektor verloren Fujitsu 80 Yen auf 2 430 Yen, NEC 50 Yen auf 2 405 Yen, Hitachi 25 Yen auf 1 229 Yen und Toshiba gaben 9 Yen auf 862 Yen ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%