Technologiewerte haben guten Einfluss
Tokioter Börse schließt mit Gewinnsprung

Nach drei Tagen mit schwächeren Kursen hat die Börse Tokio am Freitag fester geschlossen. Händler verwiesen auf die Gewinne der US-Technologiewerte und die guten Ergebnisse des finnischen Mobiltelekom-Herstellers Nokia. Diese hätten dem Gesamtmarkt positive Impulse verliehen.

Reuters TOKIO. Dabei habe die Nachricht, dass nach dem Konkurs des Versicherungskonzerns Chiyoda Mutual Life früher im Monat nun mit Kyoei Life Insurance die elftgrösste Lebensversicherungsgruppe um Gläubigerschutz angesucht habe, keinen negativen Einfluss gehabt.

Chiyoda sei bereits seit rund zwei Jahren in finanziellen Schwierigkeiten gewesen. Daher sei dies nur eine Frage der Zeit gewesen. "Das hat uns nicht überrascht", sagte ein Händler.

Der Nikkei 225 Index stieg 387,65 Zähler oder 2,62 % auf 15 198,73 Punkte. Am Vortag hatte der Nikkei auf dem tiefsten Stand seit 19 Monaten geschlossen.

Der Kapitalgewichtete Topix Index sprang 28,82 Zähler oder 2,05 % auf 1434,26 Punkte. Der Dezember-Future des Nikkei Index zog um 430 Zähler an auf 15 250 Punkte.

Im Sog der Nasdaq legen Elektronikwerte zu

Im Sog der Nasdaq legte Sony 6758.T 7,16 % zu auf 10 470 Yen. Auch die Aktien des Internet-Investors Softbank kletterten 6,87 % auf 8560 Yen. Auch andere Elektronikwerte wie Matsushita , Toshiba und Hitachi legten zu. Diese Unternehmen wollen mit Sony bei einer offenen e-business Plattform im Bereich TV-zusammenspannen.

Auch die Chiphersteller und Glasfaser-Kabelproduzenten erlebten ein beeindruckendes Comeback, hiess es.

Wachstumsaussichten bei Nokia stärken Japan-Markt

Die Nachricht, wonach Nokia nach einem starken dritten Quartal die Wachstumsaussichten bestätigten, hätten dem, japanischen Mobilphon-Operator NTT DoCoMo und den Handy-Herstellern Auftrieb gegeben. DoCoMo stieg 3,65 Przoent auf 3,12 Mill. Yen. Die Aktien des Mobil-Telefonteile-Herstellers Murata Facturing kletterten 4,58 % auf 13 240 Yen und Tayo Yuden , ein anderer Teile-Produzent, sprang gar 8,5 % auf 4340 Yen. NTT selbst legte 2,02 % zu auf 1,01 Mill. Yen.

Dagegen schwächten sich die Aktien des angeschlagenen Reifenherstellers Bridgestone weiter ab und verloren 116 Yen auf 953 Yen.

In der ersten Sektion wurden 527,22 nach 473,43 Mill. Aktien gehandelt. Gewinner überstiegen Verlierer im Verhältnis 978 zu 310. Der Index der zweiten Sektion stieg 1,85 % auf 2 273,68 Punkte und der OTC Index gewann 0,90 % auf 1 485,26 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%